FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

29. März 2020
von Anneke
Keine Kommentare

Ostern trotz Corona

Wir feiern dieses Jahr unser erstes gemeinsames Osterfest als Patchworkfamilie. Gedanklich sind wir schon viele Ideen durchgegangen und haben überlegt, wie wir Ostern mit den Kindern verbringen. Wie wurde Ostern immer im jeweiligen Familienteil gefeiert und wie können wir das am besten kombinieren? Klar war eigentlich: wir wollen aus beidem die beste Mischung finden. Aufgrund von Corona sieht nun aber alles anders aus. Weiterlesen →

27. März 2020
von Hauke
Keine Kommentare

Krabelmatten – ab wann geht es los?

Es kommt einem wie gestern vor, als man im Krankenhaus das kleine Bündel in seinen Armen hielt. Hilflos und so klein, noch kann man sich nicht vorstellen, dass aus diesem kleinen Lebewesen einmal ein großer Erwachsener wird. Doch schon nach wenigen Monaten versuchen die kleinen, die Welt in Eigenregie zu erkunden. Manche Kinder robben, andre Kinder krabbeln, wieder andere kullern: Jedes Kind bewegt sich auf seine Art, um voran zu kommen. Grade in dieser Zeit ist die Anwendung einer Krabbelmatte besonders wichtig.

Weiterlesen →

17. März 2020
von Hauke
Keine Kommentare

Corona alleine zuhause: Plötzlich Ferien

Als ich Liam am letzten Freitag von der Schule abholte, skandierten zahlreiche Grundschüler bereits am Schultor lautstark „Ferien, Ferien!“. Alle Schulen haben geschlossen, gleiches gilt für die Kindergärten. Dort fällt nicht nur die Betreuung aus, auch Veranstaltungen wie die Osternestsuche oder die Kindergartenübernachtung fallen dem Corona Virus zum Opfer. Ob es Ausweichtermine geben wird – bisher unklar! Weiterlesen →

30. Januar 2020
von Hauke
Keine Kommentare

#SquatForChange: Papas machen sich stark für Wickeltische

Wickeltische auf Damentoiletten sind der Regelfall, auf Herrentoiletten allerdings nach wie vor eine große Ausnahme. Diese Erfahrung durfte ich in den vergangenen Jahren ebenfalls häufig machen. Selbst in Krankenhäusern stand ich somit oftmals im Vorraum der Damentoilette um eines meiner drei Kinder wickeln zu können und dabei nicht auf dem Fußboden balancieren zu müssen. Ein Problem, dem sich Väter jetzt vermehrt annehmen. Unter dem Hashtag #SquatForChange startete ein 31 Jahre alter Lehrer aus Florida eine Kampagne in den Social Networks. Er fordert: Auf auf Herrentoiletten sollten Wickeltische zur Pflicht werden.

Weiterlesen →

23. Januar 2020
von Hauke
Keine Kommentare

Krabbelmatten – Für kleine Krabbelkäfer

Verwendung einer Krabbelmatte – Sobald die kleinen Kinder anfangen zu krabbeln, ist es gut sich über sichere Böden zu informieren.
Nicht alle Böden sind auch kindgerecht. Oft liegt es daran, dass der Fußboden sehr glatt, hart oder gar nicht erst beheizt ist. Deswegen ist die Krabbelmatte eine Überlegung durchaus wert. Sie bietet ausreichend Isolation und ihr Kind kann seine gesamten Spielsachen darauf ausbreiten. Weiterlesen →

15. Januar 2020
von Hauke
Keine Kommentare

Alles rund um den Riesen Teddy

Ein XXL Teddy ist ein Stoffbär, ab einer Größe von 150 cm. Er ist ein optimales Geschenk für ältere Kinder bis hin zu Erwachsenen. Es gibt sie in allen Farben, Formen und Varianten. Der größte Teddybär ist übrigens 5,40 Meter groß und kann im Sonneberger Museum in Deutschland besichtigt werden. Sollte der Bär ein Geschenk werden, sollten Sie sich zuerst die Fragen stellen, wer ihn erhalten soll und wie viel Platz diese Person für ihn womöglich hat. Bei der Bestellung sollte deshalb immer ein Maßband bereit liegen, da Größen oftmals von Bildern abweichen.

Für wen ist ein Teddybär geeignet und ab welchem Alter?

Der flauschige Begleiter ist für alle Kinder geeignet. Er spendet zu Beispiel Trost bei Albträumen oder Heimweh, ist ein super Spielkamerad. Aber auch Erwachsene freuen sich über so einen Bären. Er passt perfekt in eine Teddybären Sammlung oder als moderner Sitzsack in ein Jugendzimmer. Zudem ist der Kuschelfaktor ziemlich hoch und welche Frau würde sich nicht darüber freuen?

Aber nicht alle Bären sind für jedes Alter geschaffen. Ein gutes Alter dafür wäre ab 6 Jahren, da unterhalb dieses Alters so ein Bär keinen Sinn machen würde, aufgrund der Größe und des Gewichts. Aufpassen müssen Sie vor allem bei Kleinteilen, welche schnell abgepflückt und verschluckt werden können. Hier besteht Erstickungsgefahr für Kleinkinder! Elektronische Features sind erst ab einem Alter von 6 Jahren empfehlenswert.

Was kostet der große Plüschbär?

Ein XXL Teddybär kann preislich zwischen 20 € bis 100 € liegen. Jedoch sollten Sie vor allem bei den billigeren Varianten auf die Beschaffenheit und die Qualität achten. Oft sind diese aus einem schneller reißenden Stoff produziert, Nähte wurden nicht richtig vernäht oder Knöpfe fallen schnell ab. Die Sicherheit spielt eine große Rolle und sollte beim Preis nicht vernachlässigt werden.
Einen guten Bären finden Sie meist schon ab 35 €.

Was sollte sonst noch beachtet werden?

Der Bär sollte schwer entflammbar, farbecht und feuchtigkeitsfest sein und Prüfsiegel (z.B. TÜV, CE-Siegel, RESY-Zeichen) besitzen.
Achten Sie darauf, dass alle Knöpfe möglichst groß sind und gut befestigt wurden. Geben Sie den Teddy an den Händlern zurück, sollte er nicht Ihren Sicherheitserwartungen entsprechen. Am besten wäre es, wenn die Augen und Nase aufgestickt sind, so kann nichts in den kleinen Mund gesteckt werden.

Wichtig ist auch immer die Produktbeschreibung zu lesen. Niemand freut sich über ein supertolles Schnäppchen, wenn am Schluss nur die Hülle ohne Füllwatte geliefert wurde.

Welche Alternativen gibt es für Kleinkinder?

Die Vielzahl an Teddybären ist groß und somit findet jedes Kind auch seinen passenden Teddy. Für ein Taufgeschenk würde sich doch ein Bär mit eingesticktem Namen oder Datum gut anbieten oder soll es vielleicht doch ein Bär mit eingebauter Spieluhr sein, damit das Kind besser einschlafen kann?

13. Januar 2020
von Hauke
Keine Kommentare

Verstopfung bei Babys

Leider sind Verstopfungen bei kleinen Kindern nicht selten- ihr Verdauungssystem ist noch nicht vollkommen belastbar und daher sehr anfällig.
Die meisten Babys haben in den ersten Lebensmonaten keinen harten Stuhlgang, da sie noch gestillt werden und Muttermilch gut bekömmlich ist – sobald man jedoch mit der Beikost beginnt, bekommen viele harten Stuhl, da sich die Verdauung erst noch an die Umstellung gewöhnen muss. Weiterlesen →

19. Dezember 2019
von Hauke
Keine Kommentare

Sauberkeit im Kinderzimmer – so klappt es

Das Kinderzimmer als Ort der Hygiene und Sauberkeit. Ha..ha..ha! Denkste! Es liegt Bonbonpapier herum, Glitzer und Papierschnipsel liegen beinahe überall im Zimmer und das war es oft noch gar nicht. Wenn im Kinderzimmer beispielsweise ein Teppich liegt, kann man sich schon mal darauf einstellen, dass dieser auch oft genug gereinigt werden muss. Der Staubsauger als Klassiker ist dabei ab und an nicht mal mehr ausreichend. Einige Tipps für mehr Sauberkeit im Kinderzimmer habe ich in diesem Text für euch gesammelt. Ihr dürft in den Kommentaren gerne ergänzen.

Weiterlesen →