Internet

YouTube wird zum Lernen für die Schule verwendet

YouTube erfreut sich – in nahezu allen Altersgruppen – großer Beliebtheit. Vor allem auch beim Nachwuchs, der via Smartphone, Tablet und Co. oft eine ganze Zeit mit dem Schauen von Videos und Co. verbringt. Während viele Eltern der Meinung sind, ihre Kinder würden vor allem Gaming-Videos, Schmink-Tutorials und mehr konsumieren, sieht die Realität am Ende …

YouTube wird zum Lernen für die Schule verwendet Weiterlesen »

Smartphones gehören für Kinder längst zum Alltag

Smartphones sind längst in deutschen Kinderzimmern angekommen. Beinahe 50 Prozent der Sechs- und Siebenjährigen nutzt bereits ein Smartphone, wie eine aktuelle Studie herausfand. Im Vergleich: vor fünf Jahren waren es gerade einmal 20 Prozent in dieser Altersklasse. Bei Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren wird der Trend noch deutlicher. Hier haben nahezu 100 Prozent ein …

Smartphones gehören für Kinder längst zum Alltag Weiterlesen »

Kinderverbot im Café: Da bin ich als Papa gerne Supermutti

Ein Hamburger Café (oder Restaurant oder was auch immer) untersagt Kindern unter sechs Jahren den Zutritt. Die Besitzerin will Geld verdienen und schießt nach einem Shitstorm gegen die Supermuttis, die ein Problem mit ihrer Regelung haben. Und da kann ich als Papa dreier Kinder, zwei davon aktuell noch unter sechs Jahren, nur sagen: Ich bin …

Kinderverbot im Café: Da bin ich als Papa gerne Supermutti Weiterlesen »

Liedermacher Rolf Zuckowski sorgt sich um seine Musik

Er ist einer der bekanntesten deutschen Liedermacher, wenn es um Musik für Kinder geht: Rolf Zuckowski. Schon mich begleitete er in meiner Kindheit und die meisten Lieder wie die Jahresuhr, Winterkinder oder auch Ich schaff‘ das schon kann ich bis heute auswendig mitsingen. (Mathematische Formeln und Co. finden sich in meinem Gedächtnis demgegenüber nur begrenzt.) …

Liedermacher Rolf Zuckowski sorgt sich um seine Musik Weiterlesen »

Momo Challenge betrifft nun auch die Kleinsten: Peppa Wutz und Co. gekapert

Per WhatsApp wurde Momo im Jahr 2018 verbreitet. Dabei wurde ein Bild scheinbar wahllos an Mobilfunkrufnummern geschickt und es wurden Aufgaben und Drohungen „geliefert“. Einzelne Teenager soll Momo damit gar in den Tod getrieben haben, andere waren zumindest verängstigt und verstört. Jetzt ist die Momo Challenge zurück – und richtet den Fokus auf Kleinkinder. Bei …

Momo Challenge betrifft nun auch die Kleinsten: Peppa Wutz und Co. gekapert Weiterlesen »