FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Das war das Osterfeuer 2017 in Emden/Conrebbersweg

| Keine Kommentare

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Guten Tag!

Auch wenn das Wetter heute eher bescheiden war und es zwischendurch immer wieder geregnet hat: Ein Besuch beim Osterfeuer gehört für uns zu Ostern einfach dazu. Selbst als wir noch in Oldenburg gewohnt haben, haben wir uns das nicht nehmen lassen. Seit Jahren sind wir am Ostersamstag nun schon in Wolthusen anzutreffen, doch in diesem Jahr zog es uns nach Conrebbersweg. Dort gibt es nicht nur kleine Schokolollis  in Form von Osterhasen für die Kinder, sondern auch Bratwurst, Getränke und Co.

Wie gesagt, das Wetter war eher mau – vor allem kalt -, aber das Feuer wollten wir uns dennoch nicht entgehen lassen. Solche Traditionen aus Ostfriesland wollen eben gepflegt werden. Zudem trifft man beim Osterfeuer immer wieder auch Freunde und Bekannte, die man sonst eher selten zu Gesicht bekommt.

Das Feuer war in diesem Jahr wieder ordentlich groß und wurde um 18.45 Uhr angezündet. Schon um 18 Uhr gab es ein kleines Kinder-Osterfeuer. Somit konnten eben auch die ganz kleinen Kinder noch etwas davon sehen. Zudem gab es Stockbrot für die Kinder und auf dem ganzen Sportplatz war einiges los.

Gegen 19.30 Uhr waren wir aber auch schon wieder zuhause und wärmten uns auf, ehe es dann für die Kinder ins Bett ging. Heute früh wollten schließlich Eier gesucht werden. Dieses Jahr im Wohnzimmer. Im Garten war es dem Osterhasen wohl zu nass.

War bei euch ein Osterfeuer? Welche Bräuche gibt es bei euch zum Osterfest? Unten sind noch einige Fotos vom Osterfeuer 2017 aus Conrebbersweg zu finden.

Autor: Hauke

Ich bin 1988 in Emden geboren, Papa von Liam, Jano und Nora und arbeite als freier Texter. Im Home-Office ist das zwar manchmal sehr turbulent, dafür bin ich aber auch immer "vor Ort" und kann jeden noch so kleinen Entwicklungsschritt der Kinder mitbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.