FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Der Pikler Bogen ist ein Kletterbogen, der ein von Emmi Pikler einer Kinderärztin aus Ungarn entwickeltes, multifunktionales Spielgerät ist. Dieses wissen die kleinen Lieblingen sehr zu schätzen und haben großen Spaß daran.

Wie sieht ein Pikler Bogen eigentlich aus?

Ein Pikler Bogen ist eine, halbrunde Leiter aus Holz. Die Kinder klettern Je nach ihrem Alter gerne darauf herum und halten sich an den Sprossen fest. Sie krabbeln auch gerne unten durch und klettern darauf herum, auch nutzen sie das Spielgerät als Wippe oder bauen sich mit der Hilfe einer Decke ein rundes Zelt damit. Dem Spiel mit dem Pikler Bogen sind keine Grenzen gesetzt.
Er wird zur Autorennbahn, Ritterburg, Ladentheke, einem Piratenschiff, der Puppenwohnung einer Lieblingspuppe und zu vielem mehr umfunktioniert. In Verbindung mit einem Brett, können die talentierten Kletterkünstler den Kletterbogen auch als Rutsche einsetzen.

Ab welchem Alter können Kinder den Kletterbogen benutzen?

Der Pikler Bogen gefertigt aus Holz ist schon für Babys geeignet. Kleine Baby-Spielsachen und Holzringe kann man an den Sprossen befestigen und das Baby auf eine weiche Krabbeldecke unter den Bogen legen. Das Kleine wird mit seinen Händen und Füßen nach dem Spielzeug greifen und dabei strampeln. Später krabbelt das Baby dann mit Begeisterung unten durch.
Weil das Kleine sich später an den Sprossen gut festhalten kann, nutzt es die Bogenleiter auch gerne zum Hochziehen und um daran entlang zu laufen, dann folgen erste Kletterversuche. Ein Pikler Bogen begleitet das Kleine bis durch die Kindergartenzeit. Dieser Kletterbogen fördert die Fantasie der Kinder und schult die Motorik.

Als Alternative gibt es das Kletterdreieck – Wo liegen die Unterschiede?

Der Kletterbogen fördert andere Bewegungsabläufe der Motorik von Kindern, als das Kletterdreiecke es tut. Aufgrund seiner halbrunden Form kann der Pikler Bogen vom Kind nicht überklettert werden. Die Kinder müssen auf dem Bauch die Richtung wechseln oder um den Bogen auf seinem höchsten Punkt zu überqueren.

Dreht man ihn um. kann ein Pikler Bogen zur Wippe umfunktioniert werden, in der Kinder durch eine Gewichtsverlagerung schaukeln können. Für einen Kletterparcours kann man den Kletterbogen mit dem Kletterdreieck kombinieren – sozusagen zu einem Indoor-Klettergerüst für noch größeren Spaß im Kinderzimmer.
Mit einem Kletterbogen bringen Eltern das Spielplatzgefühl ins Kinderzimmer und befriedigen den natürlichen Kletterdrang Ihrer Kinder und den nach Bewegungsdrang.

Wie viel Platz ist für einen Kletterbogen einzuplanen?

Der Kletterbogen bedeckt in der Grundfläche des Zimmers 100 cm x 50 cm und ist 70 cm hoch. Da Kinder diesen Holzbogen auch für andere Spiele verwenden, sollte man ihnen dafür noch etwas mehr Raum einplanen.
In den warmen Jahreszeiten kann der Kletterbogen auch auf der Terrasse und im Garten Platz finden. Draußen fallen den Kleinen sicher neue Spiele ein, die sich um den Pikler Bogen bewegen.

Fazit

Die Pikler Bogenleiter förder die Motorik und Bewegungssicherheit von Kindern ab dem Babyalteer und ist ein ausgezeichetes Lernspielzeug. Der Nachwuchs kann ohne sich groß zu verletzen selbstbestimmt eigene Grenzen austesten und sie Schritt für Schritt erweitern. Auch regt der Holzbogen das freie Spiel an und fördert die Fantasie. Der Bogen ist beidseitig bespielbar da er zum Klettern und als Wippe benutzt werden. kann. Er begleitet Kinder mehrere Jahre lang und ist somit nachhaltig. Ein Spielgerät, das viel Freude macht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.