• 6. December 2021

Pikler Dreieck

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Kinder wollen und müssen spielen, wobei es hier oftmals weniger um das Spielen geht. Vielmehr können Kinder im Spiel sehr viel lernen, was durch ein Pikler Dreieck am besten geht. Wichtig ist hierbei, es sollte immer ein Elternteil dabei sein. Denn manchmal gelingt Kindern einige Dinge noch nicht, wobei häufiger ein Ausrutschen der Fall ist. Damit die Kinder ohne Gefahr Klettern und Toben können, ist häufig auch einmal eine Hilfe notwendig.

Was ist ein Pikler Dreieck?

Bei diesem Spielzeug handelt es sich um ein Klettergerät in Form eines Dreiecks, wobei das Spielgerät aus Holz ist. Somit kann das Kind auf der einen Seite an den Sprossen hochklettern und auf der anderen Seite wieder auf hinunter. Dabei lernt das Kind nicht nur das Hochklettern, vielmehr wie es dann auf die andere Seite kommt. Da ist schon so einiges Geschick notwendig, damit das Kind den Weg über die Spitze schafft. Genau hierin liegt eine gewisse Herausforderung, die Kinder allerdings erst erlernen müssen. Ebenso wie der Gleichgewichtssinn gestärkt. Einmal von den motivischen Fähigkeiten abgesehen, die ebenfalls so im Spiel geübt und trainiert werden. Somit ist das Pikler Dreieck mehr als nur ein einfaches Spielgerät.

Ab wann kann man es verwenden?

Hierbei gibt es keine Altersvorgaben, vielmehr sind andere Dinge wichtig. Doch sobald das Kind krabbeln kann, wird es neugierig auf die Welt da oben. Klettern ist hier eine sehr gute Übung, wobei die allerkleinsten hier bestimmt noch nicht nach oben klettert. Vielmehr werden die untersten Sprossen erklommen, bis das Kind selbst merkt, es geht nicht mehr weiter. Spielerisch auch die eigenen Grenzen kennenlernen, ist hier ebenfalls eine wichtige Sache. Natürlich können die Eltern hier noch immer hilfreich zur Seite stehen, damit sich die Kleinsten nicht alleine fühlen. Alles andere kann das Kind bestimmen und sollte es auch machen dürfen.

Was sind Erweiterungen?

Beim Pikler Dreieck gibt es einige Erweiterungen, wobei eine fast wie eine Rutsche aussieht. Einziger Unterschied, dies ist keine Rutsche. Natürlich kann das Teil aus Holz auch dafür genutzt werden, wobei auf einer glatten Fläche hochklettern, macht viel mehr Spaß. Dies ist nur eine Erweiterung, wobei es noch einige gibt. Eines bleibt aber immer gleich, das Dreieck, vielmehr wird die Erweiterung an das Dreieck angebracht. So können auch Bälle oder Ringe angebracht werden, wodurch schon die Allerkleinsten damit spielen können.

Gibt es Alternativen?

Es gibt einige dieser Dreiecke, die allerdings nach Emmi Pikler gebaut sind. Ebenso kann jeder so ein Dreieck selbst bauen. Hierfür gibt es genaue Bauanleitungen im Internet. So kann mit wenig Aufwand ein sinnvolles und stabiles Spielzeug für das Kind gebaut werden. Denn auf eines hatte Emmi Pikler geachtet, alle ihre Spielsachen sind aus Holz. Denn Holz ist warm und verführt die Kinder einfach zum Angreifen. Daher gibt es immer mehr Spielsachen nach Emmi Pikler, gerade wenn es sich um eine Art Lernspielzeug handelt. Kinder können einige Dinge nicht von Geburt an, vielmehr müssen diese noch sehr viel lernen. Im Spiel geht das am besten, was Emmi Pikler erkannt hatte. Lernen und Spielen ist heute schon fast normal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.