FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Sauberkeit im Kinderzimmer – so klappt es

| Keine Kommentare

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Das Kinderzimmer als Ort der Hygiene und Sauberkeit. Ha..ha..ha! Denkste! Es liegt Bonbonpapier herum, Glitzer und Papierschnipsel liegen beinahe überall im Zimmer und das war es oft noch gar nicht. Wenn im Kinderzimmer beispielsweise ein Teppich liegt, kann man sich schon mal darauf einstellen, dass dieser auch oft genug gereinigt werden muss. Der Staubsauger als Klassiker ist dabei ab und an nicht mal mehr ausreichend. Einige Tipps für mehr Sauberkeit im Kinderzimmer habe ich in diesem Text für euch gesammelt. Ihr dürft in den Kommentaren gerne ergänzen.

Bei uns fliegt im Kinderzimmer (oft) allerhand herum. Puppen, Lego, kleine Autos und einiges mehr. Wenn ich mit dem Staubsauger ankomme, wird oftmals schon geflucht, dass jetzt eben nicht gesaugt werden könne. Immerhin müsste man dazu ja auch erst aufräumen. Das ist aber allem Anschein nach nicht immer so einfach.

Dennoch. Auch im Kinderzimmer muss Sauberkeit sein. Regelmäßig staubsaugen, Staub wischen und den Fußboden wischen gehört einfach dazu. Und dafür braucht es eben – zumindest ab und an – auch etwas Ordnung. Manchmal kommt es dann aber auch vor, dass man Flecken entdeckt, von denen man vorher noch nichts wusste. Schokolade im Teppich zum Beispiel oder auch ein Loch im Bettlaken – fein säuberlich mit der Schere geschnitten zwar, aber sicherlich „einfach so“ passiert.

Was tun mit dem Loch im Laken?

Gut, ein Laken kann man schnell austauschen und ein Loch ist hier auch keinen großen Ärger wert.

Wenn der Teppich allerdings besudelt ist und die Flecken mit Wasser und Reinigungsmittel nicht mehr herausgehen, muss man eben schwere Geschütze auffahren: den Hochdruckreiniger. Glücklicherweise gibt es heute viele Modelle, die nicht nur für den Einsatz im Garten geeignet sind, sondern explizit auch dazu gedacht sind, Polstermöbel oder Teppiche zu reinigen. Einen besonders hartnäckigen Fleck musste ich bereits auf diese Weise entfernen, bei allen anderen reichte bisher auch der Lappen mit Wasser und Teppichreiniger.

Und sonst? Sonst empfehle ich für ein sauberes Kinderzimmer tatsächlich vor allem eines: Regelmäßigkeit. Zu festen Zeiten und Terminen das Zimmer saubermachen, regelmäßig saugen, wischen und auch lüften. So ist auch die Luft im Kinderzimmer immer frisch.

Welche Tipps für Sauberkeit und Hygiene im Kinderzimmer habt ihr noch?

Autor: Hauke

Ich bin 1988 in Emden geboren, Papa von Liam, Jano und Nora und arbeite als freier Texter. Im Home-Office ist das zwar manchmal sehr turbulent, dafür bin ich aber auch immer "vor Ort" und kann jeden noch so kleinen Entwicklungsschritt der Kinder mitbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.