FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Einen schönen Sonntag wünsche ich!

Bei uns sind derweil ganz andere Wünsche an der Tagesordnung. Bei der Einrichtung unseres neuen Garnelen-Aquariums blieben Besuche in Tierfach- bzw. Aquaristikgeschäften nicht aus. Bei einem dieser Besuche fiel Liam die Grüne Texaskröte in die Augen und seitdem sind Frösche hier zuhause das Thema Nummer 1.

Rotbauchunken im Terrarium

Fast jeden Tag werden wir gefragt, ob wir „Frösche kaufen“ gehen. Da nun Carina und ich neben der Aquaristik auch der Terraristik nicht unbedingt abgeneigt gegenüberstehen, ist dies letztlich gar nicht so abwegig. Anstelle der Grünen Texaskröte sind nun allerdings die Rotbauchunken (siehe Foto) in unser Blickfeld gerückt. Diese sind nicht nur einfacher in der Haltung sondern auch allgemein ein wenig genügsamer.

Uns ist klar, dass ein knapp 3 Jahre alter Junge sich nicht einmal ansatzweise um Frösche kümmern kann. Muss er ja auch gar nicht. Wir sind ja da. Ob und wann es dann einen Frosch (bzw. eben eine Rotbauchunke gibt) wird allerdings noch entschieden. Die Zeichen stehen allerdings nicht unbedingt schlecht. Mal sehen…

8 thoughts on “Froschwünsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.