FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Schönen Samstag allerseits!

Seid ihr schon einmal mit rund 100 Kindern zwischen 3 und 6 in einer Kirche gewesen? Nein? Ich schon. Gestern fand nämlich der Kindergarten-Begrüßungsgottesdienst für die dreißig neuen Kinder in Liams Kindergarten statt. Um den Gottesdienst in einem Wort zu beschreiben: Laut. In zwei Wörtern: wuselig laut.

Um 11.15 Uhr – der Zeit, zu der besagter Gottesdienst beginnen sollte – tummelten sich in der Kirche neben mir, Oma Carola und Oma Ur (Liams Uroma, die er so betitelt) lediglich rund zwanzig weitere Elternteile. Recht traurig, wenn man bedenkt, dass es schon deutlich mehr Kinder waren, die ihre erste Zeit im Kindergarten hinter sich gebracht haben. Dann aber kamen die Kinder – gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern in Gruppen. Die ersten Reihen waren für sie reserviert, dennoch zogen es einige Kinder vor, bei ihren Eltern zu sitzen. Liam ebenso.

Begrüßungsgottesdienst im KindergartenInsgesamt wurde viel gesungen, die größeren Kita-Kinder wurden ordentlich mit einbezogen und haben zu einigen Liedern kleine Programmparts vorgeführt. Auch wurde in fremden Sprachen (Polnisch, Türkisch, Russisch, Chinesisch) gesungen und die Neuen präsentieren sich den anwesenden Besuchern. Liam ist auf dem obigen Foto übrigens auch zu sehen. 😉

Nach der Begrüßung der neuen Kinder gab es viel Gesang, eine kinderfreundliche Predigt und einen Gottesdienst, der insgesamt wirklich klasse auf die Kindergarten-Kinder zugeschnitten war. Mit einer Länge von rund 30 Minuten war der Gottesdienst auch für Dreijährige gut zu ‚ertragen‘ und ’schnell vorbei‘. Und noch eine positive Anmerkung: die Kollekte war nicht etwa für Brot für die Welt oder andere Zwecke gedacht – nein, diese wird zu 100 Prozent in neue Hula Hoop Reifen für den Kindergarten investiert.

Zusammengefasst war der Begrüßungsgottesdienst für die neuen Kindergarten ein tolles Erlebnis. Liam fand das auch. Am meisten hat ihn allerdings gefreut, dass auch Oma Carola und Oma Ur dabei waren – und anschließend noch zum Suppe essen bei uns blieben.

5 thoughts on “Kindergartenbegrüßungsgottesdienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.