FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Hallo,

es ist schon wieder viel zu lange her, dass hier etwas von uns zu lesen war. Dabei gibt es an sich viel zu berichten. Jano geht inzwischen zur Krippe (Bericht folgt), für Liam hat der Kindergarten als Vorschulkind angefangen und letzte Woche waren wir mit beiden Jungs zur Kontrolle beim Kinderkardiologen in Oldenburg.

Liam hatte von Geburt an ein Loch im Herzen – ein PFO – und musste daher jährlich kontrolliert werden. Bei Jano wurde bei der letzten U-Untersuchung ein Herzgeräusch festgestellt, sodass auch dies einmal kontrolliert werden sollte. Die kinderkardiologische Praxis in Oldenburg war also unser Ziel. Als wir aber um kurz vor 10 Uhr vor dem Praxis-Eingang in der Gottorpstraße standen, bemerkten wir erst, dass die Praxis umgezogen war. Hätte man uns am Telefon auch mal sagen können. Also ging es in die neue Praxis in der Georgstraße, direkt beim Pius-Hospital.

Ergebnisse der Herz-Untersuchungen

Ohne Wartezeit ging es ins Behandlungszimmer und nach einem EKG bei beiden Kindern stand dann der Herzultraschall an. Erst Liam, dann Jano. Und: Wir sind zufrieden. Bei Liam ist das Herzgeräusch verschwunden, vom Loch ist nichts mehr zu sehen. Diese Tendenz gab es in den vergangenen Jahren eigentlich nie, aber das PFO hat sich vollständig verwachsen. Lediglich der EKG war auffällig, aber das sollte erst in fünf Jahren noch einmal kontrolliert werden.

Familienbesuch an der Knock

Bei Jano ist ebenfalls alles in Ordnung. Dort verläuft ein Sehnenfaden quer durch eine Herzkammer, die das Geräusch verursacht. Man muss sich das wie eine Gitarrensaite vorstellen, die durch das durchrauschende Blut in Schwingungen versetzt wird. Also auch hier ist alles in Ordnung.

Zum Glück.

One thought on “Kontrollbesuch beim Kinderkardiologen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.