FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Moin!

Letzten Sonntag hatte sich spontan Besuch angekündigt und wir hatten weder Kuchen noch (leckere) Kekse im Haus. Und zum Kuchen backen hatte ich irgendwie auch keine Lust, sodass ich mich auf die Suche nach einem schnellen und einfachen Keksrezept gemacht habe. Fündig wurde ich bei einem klassischen Keksrezept, das nicht nur einfach umzusetzen war, sondern dazu auch mit nur vier Zutaten auskommt und obendrein vegan ist. Zwar leben wir nicht vegetarisch oder vegan, allerdings ist das für immer mehr Menschen ja ein wichtiger Aspekt.

Das ursprüngliche Rezept kam gar mit nur drei Zutaten aus, allerdings habe ich dieses ein wenig abgewandelt und daraus Schoko-Kekse gezaubert. Daher kommt eine Zutat hinzu.

Das Zusammenrühren des Teiges dauerte nur wenige Minuten, dann den Teig aufs Blech und ab in den Ofen. Für ein Blech frische Schoko-Kekse brauchte ich somit nur knappe 20 Minuten. Abkühlen lassen – fertig!

Das Rezept für schnelle (vegane) Schoko-Kekse

Wie erwähnt, das Rezept ist denkbar einfach und erfordert nur diese wenigen Zutaten:

  • 225 Gramm Mehl
  • 110 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Margarine
  • Kakaopulver oder Schokolade nach Wahl

Ich habe in diesem Fall Weizenmehl genommen, andere Mehlsorten dürfen aber ebenso geeignet sein. Natürlich kann man statt Margarine auch Butter nehmen, dann ist das Rezept aber nicht mehr vegan. Und den Zucker könnte man auch durch eine Zuckeralternative ersetzen – je nach Geschmack eben. Beim Kakao oder der Schokolade ist es ähnlich.

Auch die Zubereitung ist wirklich simpel. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, alle Zutaten zusammenfügen und verrühren und kneten, danach kann (!) der Teig für 30 Minuten als Kugel geformt im Kühlschrank ruhen – darauf habe ich verzichtet.

Den Teig habe ich dann halbiert und jeweils 20-22 Kügelchen daraus geformt und auf ein Backblech gelegt. Mit einem Keksverziererding habe ich die Kügelchen dann plattgedrückt. Natürlich kann man den Teig auch ausrollen und dann Kekse ausstechen oder den Teig in kleine Kekse schneiden.

Danach kommen die Kekse für 10 bis 15 Minuten in den Ofen – fertig! So schnell gehts und schon stehen wenig später frische, leckere Kekse auf dem Tisch.

Kekse im Handumdrehen

Es braucht also weder viel Zeit, Aufwand noch unzählige Zutaten, um schnell mal leckere Kekse zu backen. Insgesamt wurden es bei uns 42 Stück und die meisten sind bereits aufgegessen. Auch zur Weihnachtszeit als Weihnachtsplätzchen eignet sich der Teig wunderbar – und man kann die Plätzchen dann „wie üblich“ verzieren.

Die restlichen Kekse landen hier übrigens immer mal wieder auch als kleine Überraschung in den Brotdosen der Kinder. Und die werden komischerweise auch immer aufgegessen, während mich nicht selten noch eine Scheibe Brot am Nachmittag begrüßt und sich über den Ausflug Richtung Schule und Kindergarten gefreut hat.

One thought on “Schnelle Schoko-Kekse mit nur vier Zutaten | vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.