FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Stress im Alltag – Perücke als Mutter tragen

| Keine Kommentare

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Nicht jede Frau ist mit schönen Haaren zur Welt gekommen. Viele Frauen leiden unter Ihren Haaren schon mit einem Haarkomplex. Wer als Mutter mit Haus, Hof und Familie unter Ihren dünnen und vielleicht auch noch fettigen Haaren leidet und sich damit kaum noch vor Ihren Kindern zeigen mag, ebenso die Öffentlichkeit meidet und somit auch nicht gerne Einkaufen geht, sucht immer nach attraktiven Möglichkeiten, sein Äußeres positiv zu verändern. Ein Kopftuch oder eine sonstige Kopfbedeckung kann auf Dauer nicht die Endlösung sein. Helfen kann hier auf jeden Fall eine modische und attraktive Perücke.

Das es oben auf dem Kopf mit der Haarpracht nicht mehr zum Besten steht, kann aber auch ganz andere Gründe haben. Hier kann es auch krankheitsbedingt zu einem Haarausfall kommen. Bei einer Krebstherapie fallen automatisch bei der Chemo die Haare aus. Auch wenn die Haare wieder nachwachsen, möchte keine Frau und keine Mutter mit einem kahlen Kopf die Zeit überstehen, bis die Haare wieder nachgewachsen sind. Hier bietet sich das Zweithaar als perfekte Lösung an, denn auch die Kinder möchten von einer hübschen Mutter umgeben sein und sie auf dem Elternabend gerne Ihren Mitschülern vorführen.

Eine Perücke für die Psyche

Jede Frau kennt den „Bad Hair Day“, ein Stress Tag wo die Haare einfach nicht so wollen, wie die Haarbürste. Schlimmer gestaltet sich die Situation, wenn jeden Tag die Haare vor der Bürste kapitulieren, weil das Haar angegriffen, spröde oder komplett kaputt ist. In diesem Fall überträgt sich der Zustand der Haare auf die Psyche.

Die Mutter leidet unter Komplexen und mag sich weder vor den Kindern, noch vor dem Ehemann so zeigen. Die Folge ist eine große Beeinträchtigung der gesamten Lebensqualität. Ein in Prinzip kaum nachvollziehbarer Zustand, da sich in heutiger Zeit ganz easy die Haarprobleme lösen lassen. Niemand muss sich dem aussetzen, was die Natur oder eine Krankheit mit den Haaren angestellt hat. Dafür gibt es sehr gute und qualitativ hochwertige Perücken, die von den echten Haaren nicht zu unterscheiden sind.

Wenn die echten Haare Probleme bereiten

Permanente Haarprobleme können sich auch dramatisch auf den sozialen Lebensbereich der Mutter und Familie auswirken. Studien einer englischen Universität haben zu diesem Problem folgende Erkenntnis gewonnen: Menschen mit Haarproblemen leiden im sozialen Umfeld an einer großen Unsicherheit. Eine einfache Erklärung, denn wenn die Mutter zum Beispiel über Ihre äußere Erscheinung besorgt ist, denken andere Mitmenschen automatisch: „Hier spielt sich das Problem auch im sozialen Bereich der Familie ab“. Tatsache ist, die Unsicherheit über den Zustand der Haare überträgt sich auch auf die allgemeinen Handlungen und Denkweisen der Mutter in der Familie, denn dadurch stellt die Mutter Ihre ganze Person infrage und der Leidensweg verschlimmert sich von Tag zu Tag.

Dem „Best Hair Day“ mit einer Perücke zu Leibe rücken

Für viele Menschen sind schöne Haare ein Statussymbol in der Gesellschaft, aber auch so beklagt sich niemand über glänzendes und volles Haar. Haare sind einfach ein Sinnbild für Erfolg, Lebensfreude und Attraktivität. Warum sollte eine Mutter diese Philosophie nicht auch für sich beanspruchen? In keinem Bereich muss die Mutter mehr Sorgfalt in den Kauf legen, als bei einem Zweithaar. Das Angebot ist einfach umwerfend! Das betrifft die Haarqualität, Haarlänge, Haarfarbe und natürlich ganz wichtig auch der Sitz der Perücke. Schließlich gibt es nichts Schlimmeres als, wenn die Perücke bei einem Windstoß verrutschen kann. Daher findet sich für jedes Haarproblem eine maßgeschneiderte Lösung.

Höchste Ansprüche mit einer Perücke erfüllen

Die Zeiten, in denen eine Perücke noch als „Pudel“ bezeichnet wurde, weil diese schon aus weiter Ferne als solches erkennbar war, gehören der Vergangenheit an. Heute sind sie nicht mehr zu erkennen. Bestes Beispiel die weiblichen Hollywood Stars, heute Kurzhaar, morgen Langhaar, alles Perücken, die nicht erkennbar sind.

Das Gefühl eine Echthaar Perücke oder zumindest eine gute Perücke zu tragen, gibt der Mutter eine innere Sicherheit und trägt zu einem positiven Lebensgefühl bei, was sich mit Sicherheit auch auf die Familie auswirkt. In diesem Fall ist die Perücke ein sehr schönes Accessoire für die eigene Schönheit.

Eine individuell angefertigte Echthaarperücke lässt keine Wünsche offen. Das dazu verwendete echte Haar wird derart perfekt imitiert und wirkt zum echten Haar absolut authentisch. Echthaarperücken sind im Schnitt schon ein Highlight und geben jeder Frisur die nötige Eleganz. Dafür sorgt vor dem Kauf eine ausführliche Beratung, bei der die Frau erfährt, welcher Look am besten zu Ihr passt.

Kunsthaar oder Echthaar – welches ist die bessere Wahl?

Inzwischen sind auch Kunsthaarperücken in der Herstellung gut gefertigt und werden auch nicht als Perücke erkannt. Leider heizt sich die Kunsthaarperücke bei sommerlichen Temperaturen, bedingt durch das Synthetikmaterial nahezu unerträglich auf.

Daher lohnen sich derartige Perücken mehr oder weniger nur für Personen, die zum Beispiel aufgrund eines Krebsleiden eine solche Perücke nicht dauerhaft tragen müssen, quasi als Übergangslösung bis die echten Haare wieder nachgewachsen sind. Andere Personen, die zum Beispiel an einer schweren Alopecia leiden und daher die Perücke sehr wahrscheinlich dauerhaft tragen werden, entscheiden sich für eine Echthaarperücke. Das Tragegefühl ist hier wesentlich angenehmer und mit der Kunsthaarperücke nicht vergleichbar.

Der optimale Sitz einer guten Perücke

Die Haarpracht kann noch so gut aussehen, aber sie muss auch gut sitzen, denn nur dann kann sich die Mutter darunter wohlfühlen. Wenn schon bei einem Windstoß die Perücke verrutschen kann, oder gar vom Kopf weht, gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder führt die Frau mehrere Perücken mit sich, falls eine bei einer Böe in der Prärie verschwindet oder es wird mehr Wert auf die Qualität geachtet, denn dann sitzt die Perücke auf jeden Fall sicher und fest auf dem Kopf. Dennoch sollten einige Hilfsmittel wie Gummis, Klebebänder oder Klettverschlüsse nicht fehlen, denn es kann auch einmal Sturm aufkommen.

Auf keinen Fall darf die Perücke verrutschen. Es gibt für einen Perückenträger nichts Schlimmeres als, wenn sich das Zweithaar in der Öffentlichkeit verabschiedet und die Umstehenden gleich an: „Red Bull verleiht Flügel“ denken. Selbst ein zum Beispiel verrutschtes Zweithaar würde in einem Restaurant nur sehr peinlich rüberkommen.

Weitere Tipps für den richtigen Sitz einer Perücke findet ihr in diesem Artikel.

Lange Haare – der Stolz einer jeden Frau und Mutter

Jede Frau hat Ihre ganz eigene Vorstellung von einem Styling. Was aber nichts daran ändert das Frauen, die sich für eine Perücke interessieren, an eine Langhaarperücke denken und träumen. Bei Frauen gelten lange Haare nicht nur als besonders sinnlich und weiblich, sie fühlen sich darunter auch wohl. Nie hat es mit langen Haaren geklappt und jetzt besteht die Möglichkeit, diese Sehnsucht auch auszuleben. Vor allem mit einer Perücke aus echtem Haar fühlt sich die Frau und Mutter wieder in der Familie und bei Freunden begehrt. Die Zeit der Selbstvorwürfe ist Vergangenheit und auch die Kinder sind wieder stolz auf Ihre „Mama“.

Perücken machen glücklich

Das wird je Frau und jede Mutter bestätigen, die schon einmal unter Haarproblemen gelitten haben oder noch leiden. Die Vollkommenheit und Schönheit der Haare ist mit der eigenen Persönlichkeit und mit der eigenen Identität, sowie in hohem Maße mit dem Lebensglück verknüpft. Nicht nur Frauen, der Mensch allgemein misst seinen Haaren eine große Bedeutung bei. Egal ob im Beruf, einer Vorstellung, einer Bekanntschaft, immer wird der Mensch auch nach seinen Haaren beurteilt.

Eine kaputte Haarpracht sieht einfach ungepflegt aus, da ändert auch die Gesamterscheinung nicht viel.

Mit dem Kauf einer Perücke ändern sich einfach die Lebensverhältnisse. Mit dem Zweithaar in stilvoller Aufmachung und guter Pflege wird wieder ein Blickfang geschaffen, der jede Frau interessant aussehen lässt. Komplimente gehören auf einmal schon fast zur Tagesordnung. Das ganze Leben fühlt sich auf einmal an wie auf „Wolke sieben“. Der Mensch ist wieder zufrieden mit sich selbst und liebt auf einmal das Leben mit seiner neuen Haarpracht.

Was sollte bei dem Zweithaar beachtet werden?

Am wichtigsten ist immer die Qualität, dabei spielt der Grund nur eine untergeordnete Rolle. Eine der sensibelsten Stellen befindet sich auf dem Kopf und genau hier kommt das Zweithaar mit der äußerst sensiblen Kopfhaut in Berührung. Ganz besonders, wenn der Haarausfall krankheitsbedingt zustande gekommen ist. Daher ist es ratsam die neue Haarpracht immer bei einem Perückenspezialisten zu kaufen.

Wie verhält es sich, wenn Menschen leicht schwitzen?

Ein Sprichwort sagt: „Außen hui und innen pfui“. So kann es auch kommen, wenn die Mutter unter dem Zweithaar schwitzt, was ja mit Kind und Kegel leicht passieren kann. Es ist nicht nur die äußere Erscheinung wichtig, noch wichtiger ist das Wohlfühlaroma unter dem Zweithaar. Es ist einfach unerträglich, wenn einen den ganzen Tag ein Juckreiz quält oder die Schweißperlen auf der Stirn stehen, weil die Kopfhaut nicht mehr richtig atmen kann.

Für diesen Zweck gibt es Perückeneinlagen, entweder aus Polyester oder Viskose. Diese Einlagen leiten die Feuchtigkeit schnell und diskret nach außen. Angenehm zu tragen ist außerdem Viskose, weil es sich auf der Kopfhaut sanft und kühlend anfühlt. Mit Klebestreifen lassen sich die Einlagen befestigen und schützen so auch im Winter vor Kälte. Die Einlage ist anpassbar an jedes Zweithaar.

Hier noch einmal im Überblick, welche Bedingungen das Zweithaar erfüllen sollte?

  • wissen, woher die Haarpracht kommt
  • sie sollte nicht mit Schadstoffen belastet sein
  • die Luft sollte darunter gut zirkulieren können
  • leicht und angenehm zu tragen
  • damit eine pflegeleichte Frisur erreichen
  • optisch nicht wie ein Zweithaar aussehen
  • große Auswahl an Haarmodellen, Farben, Verarbeitung
  • lange Freude an der neuen Haarpracht
  • krankheitsbedingt das Zweithaar auf Rezept bekommen
  • ein angemessenes und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit diesen Vorgaben wird sich die Mutter wieder des Lebens erfreuen, mit allem was dazu gehört.

Autor: Hauke

Ich bin 1988 in Emden geboren, Papa von Liam, Jano und Nora und arbeite als freier Texter. Im Home-Office ist das zwar manchmal sehr turbulent, dafür bin ich aber auch immer "vor Ort" und kann jeden noch so kleinen Entwicklungsschritt der Kinder mitbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.