FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

…einen Kaffee trinken geht. Oder: Der erste Eindruck kann auch täuschen.

Guten Morgen!

Gestern morgen war Carina beim Arzt und ich habe mir die Zeit derweil in einem nebenan liegenden Café vertrieben. Zusammen mit Nora kam ich herein und hatte vor mir nur ein älteres Ehepaar, welches dem Dialekt nach nicht aus Ostfriesland zu stammen schien.

Ein #Kaffee am Morgen… #coffee #coffeebreak #gemütlicherStart

Ein von Hauke (@familiendingens) gepostetes Foto am


Ich legte meine Jacke ab, holte einen Hochstuhl für Nora und ging dann mit Nora – im vom Bruder vererbten, blauen Overall – in Richtung Bestelltresen. Die Herrschaften vor mir bestellten belegte Brötchen, ich einen Kaffee.

Als ich mich mit dem Kaffee zum Tisch begab, hörte ich aus dem Hintergrund besagtes Pärchen sprechen: „Guck, da macht sich der Papa mit seinem Sohn eine gemütliche Zeit. Muss auch mal sein!“ Danach wurde noch weiter über uns gesprochen – positiv, muss ich dazusagen -, das war aber nicht mehr der Rede wert.

Eigentlich hatte ich geplant, Nora den Overall nicht auszuziehen, tat dies aber dann letztlich doch. Der Grund: Darunter war sie im klassischen Mädchen-Design gekleidet. Nicht knallig pink oder rosa, aber lila und ein graues Shirt mit Applikationen.

Ich konnte leider nicht mehr hören, was das ältere Pärchen gesprochen hat, der Blick der Frau war aber auf jeden Fall sehr interessant. Scheinbar fiel ihr erst dann auf, dass Nora gar nicht Aron (haha…) heißt und unten herum wohl kein Zipfel herumbaumelt.

„Das ist ein Junge – oder?“

Es war nicht das erste Mal, dass man Nora für einen Jungen hielt – bloß, weil sie einen blauen Overall trug. Klar, das Design ist eher jungslastig, aber es ist doch wohl nicht verboten, einem Mädchen einen blauen Overall anzuziehen? Ich meine, ansonsten läge er herum. Und außerdem wird er Nora eh bald zu knapp.

Und der nächste Overall wird dann auf jeden Fall in pinker Farbe bei uns landen. Oder rosa. Oder lila.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.