FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Hallöchen!

Nachdem wir Jano ja schon viel getragen haben und er in unterschiedlichen Tragen und Tragehilfen groß geworden ist, war für uns klar, dass auch Nora nicht den ganzen Tag im Kinderwagen verbringen wird. Bei Nora haben wir verschiedene Tragen ausprobiert und sind inzwischen bei der Luemai gelandet. In den Sommermonaten war das mit normaler Bekleidung auch gar kein Problem und nie zu kalt. Im Herbst und Winter sieht das allerdings ganz anders aus, wie sich jetzt die Tage erst wieder bei Sturm, Frost und Regen gezeigt hat. Da reicht auch eine dünne Fleece-Jacke zum Drüberziehen nicht mehr aus.

Manduca Tragejacke
Manduca Tragejacke

Es musste also eine Tragejacke her und nach einigem Suchen stießen wir auf die manduca by MaM All-Weather Babywearing Jacket. Es handelt sich dabei um eine wasserfeste und wasserdichte Softshelljacke, die sehr flexibel genutzt werden kann. So kann diese Tragejacke mit der Trage vor der Brust, aber auch mit der Trage auf dem Rücken verwendet werden. In Kooperation mit Wickelkinder.de hatten wir die Möglichkeit, die Tragejacke auf Herz und Nieren zu testen. Das Wetter in Ostfriesland ist dazu aber auch mehr als gut geeignet, um einmal ehrlich zu sein.

In Zusammenarbeit mit:wickelkinder_logo

Was taugt die All-Weather Tragejacke von manduca?

Wir sind mit der Tragejacke von manduca mehr als zufrieden und nutzen diese bei Spaziergängen mit dem Hund fast jedes Mal. Aber zunächst einmal einige Details und Fakten zur Tragejacke aus dem Hause Manduca:

  • Sie ist winddicht
  • Sie ist bis zu 5.000 mm Wassersäule wasserdicht
  • Sie ist atmungsaktiv
  • Sie passt mit einer Bauch- und auch Rückentrage

Weiterhin kann die Tragejacke auch ohne ein Kind genutzt werden – wenn man beispielsweise schwanger ist. Oder eben ohne den Einsatz auch ganz normal als Allwetterjacke.

Reißverschluss an der Tragejacke
Reißverschluss an der Tragejacke

Für Nora war die Manduca All-Weather Tragejacke anfangs zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, da sie vorher ja meist ohne komplett herumreichende Jacke getragen wurde, aber nach einigen Malen hatte sie sich bereits daran gewöhnt und stört sich inzwischen gar nicht mehr daran. Und auch Carina kommt damit sehr gut zurecht, wobei wir die Jacke bisher noch nicht mit einer Rückentrage genutzt haben. Hierfür liegen also noch keine Erfahrungswerte vor – das werden wir dann bei Gelegenheit entsprechend ergänzen.
tragejacke_katze tragejacke_ganz

Auf jeden Fall wurde es weder Carina noch Nora in der All-Weather Babywearing Jacket zu kalt und auch bei Wind – hallo, Ostfriesland! – gab es keine Probleme. Wir haben die Jacke natürlich unter echten Bedingungen ausprobiert – also bei Wind und Wetter. An der Knock, im Emder Stadtwald und in der Innenstadt. Dass die Jacke an sich natürlich keine Trage ersetzt, müssen wir, glaube ich, nicht speziell erwähnen. Sie ist eben lediglich als Ergänzung für ein komfortables Tragen im Herbst und Winter gedacht. Im tiefsten Winter wären warme Pullover natürlich trotzdem ratsam.

tragejacke_hand

Unser Fazit zur manduca All-Weather Babywearing Jacket

Wir sind insgesamt mit der Tragejacke mehr als zufrieden und können diese auf jeden Fall weiterempfehlen. Wer sein Baby trägt – und dafür eine vernünftige Babytrage verwendet – und einen gewissen Komfort in der kälteren Jahreszeit erfahren möchte, der ist mit der Jacke mehr als gut bedient. Einziger Wermutstropfen ist der Preis. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von knapp 140 Euro ist die Tragejacke kein wirkliches Schnäppchen.

Ihren Preis ist sie aber auf jeden Fall wert und daher empfehlen wir sie auch sehr gerne weiter. Habt ihr Erfahrungen mit dieser Tragejacke gemacht?

tragjacke_hinten

2 thoughts on “Ausprobiert: Tragejacke – manduca by MaM All-Weather Babywearing Jacket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.