FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Schönen guten Abend,

nach dem wir vorgestern aus dem Urlaub zurückgekommen sind (Bericht folgt noch), stand gestern die Feindiagnostik bei Dr. Frenz in Bremen an. Der Grund für die Überweisung war – wie auch schon bei Jano – der Herzfehler von Liam (nichts schlimmes, muss nur immer mal wieder kontrolliert werden).

Nach einer längeren Wartezeit aufgrund eines Notfalls, ging es dann los und das Baby wurde von Hand bis Fuß komplett vermessen. Auch die Hirnventrikel und das Herz wurden überprüft. Zum Glück war hier alles unauffällig und in bester Ordnung. Das Baby ist zeitgerecht entwickelt und es gab keinerlei Hinweise auf Fehlbildungen oder dergleichen.

Sehr zeigefreudig war das Baby allerdings nicht und es wurde vor allem der Rücken präsentiert. Ein allzu schönes Foto gab es daher nicht für uns. Dazu kam auch noch der beinahe schon obligatorische Schluckauf beim Ultraschall.

Feindiagnostik Ultraschall 21. SSW

Auch nach dem Geschlecht hat Dr. Frenz noch einmal geschaut und dabei das bisherige Outing bestätigt. Zu 99,9 Prozent bekommen wir zu unseren beiden Jungs noch eine Tochter dazu.

Freitag steht jetzt schon wieder die nächste Vorsorge an – die Schwangerschaft ist mittlerweile schon mehr als zur Hälfte rum. Die Zeit verfliegt und so langsam gucken wir mal, ob wir uns an die Zimmerrenovierung machen.

13 thoughts on “Feindiagnostik 20+3 (21. SSW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.