FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Hallo, hallöchen,

seit Dienstagabend fiebert Liam immer mal wieder. Dienstag waren es 39,7°, gestern Abend ging es gar bis auf 40,4° hoch. Nachdem er auch heute Nacht mit 39,4° wach wurde und dazu Husten und Halsschmerzen kamen stand heute ein Besuch beim Kinderarzt an. Fix angerufen, Termin für 12 Uhr vereinbart und um 11.50 Uhr in der Praxis. Soweit so gut.

Nach und nach kamen alle anderen Kinder dran, bei einem Leon (dachte ich zumindest) wurde Fieber gemessen, bei Liam nicht. Auch dieses Kind war dann dran. Keine fünf Minuten später wurde dann Lian aufgerufen (mit N!). „Hier sitzt nur Liam.“ – „Oh, äh, Liam Eilers? Nicht Lian S.?“ – „Ne, genau, Liam Eilers.“ – Und weg war sie. „Sie können in die Drei gehen. Ich klär das eben.“ Gesagt, getan. Immerhin war es zwischenzeitlich auch schon 13.10 Uhr. Lange Rede, kurzer Sinn: Verwechslung. Die vorschnelle Mutti von Lian S. war bei Li… schon aufgesprungen und losgerannt, ob ihr Sohn nun Fieber hatte oder nicht. Das Leberwurstbrot im Wartezimmer schien dem Kind zumindest zu schmecken. Wir warteten brav, sie war ja schon weg.

Rhinoviren und Fieber = Erkältung

Im PC wurden in Raum Drei angekommen die Daten von Lian auf Liam übertragen, auch bei Liam ein Fieberthermometer verwendet und der behandelnde Arzt kam samt neuer Assistentin, die erst noch Abkürzungen und Begriffe lernen muss.

Ein Blick in den Hals, in die Ohren und Nase – anschließend ein Abtasten des Bauches und der Gelenke. Fertig. Über eine Stunde Wartezeit für fünf Minuten Behandlung und eine Diagnose, die Rhinoviren an den Tag brachte. Nasenspray verschrieben, Information über den Kindergartenbesuch nach überstandener Infektion und das war es. Rhinoviren sind in Oldenburg aktuell stark verbreitet, hat scheinbar aktuell jedes zweite bis dritte Kind.

Und was steckt dahinter? Eine schlichte Erkältung. Die 173 verschiedenen Rhino-Erreger sorgen für eine Erkältung und Schnupfen. Dazu passt Fieber dann auch ganz gut. Liam hat jetzt Wochenende, ein Kindergartenbesuch ist frühestens am Montag wieder drin. Mal sehen, wie er den Infekt am Wochenende verkraftet und übersteht.

One thought on “Fieberbesuch beim Kinderarzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.