FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Halli-hallo,

wenn drei Kinder im Haus herumtollen und man selber ein Smartphone mit hochwertiger Kamera besitzt, dann passiert es leicht, dass man ein, zwei, dreimal auf den Auslöser drückt. So auch bei der Feuerwehr am vergangenen Samstag. Die Fotos davon werden auch noch hier im Blog zu sehen sein.

Aber sonst war es das meist auch schon. Obwohl man heute viele technische Möglichkeiten hat, entwickelt man Fotos nur noch selten. Das ist an sich ziemlich schade, da auch heute noch Fotoalben existieren und es nicht nur Fotobücher gibt. Und unser Drucker bietet zudem auch eine Möglichkeit, Fotos selber auszudrucken. Dafür gibt es ein spezielles Fach für Fotopapier und bei einem passenden Format zieht der Drucker dieses automatisch. Anfangs habe ich diese Funktion ab und an genutzt.

Fotopapier für den Drucker nachkaufen

Bis eben die zehn mitgelieferten Blätter Fotopapier aufgebraucht waren. Seitdem habe ich immer mal wieder billiges Fotopapier ausgesucht, war damit aber nie wirklich zufrieden. Dabei gibt es gutes und günstiges Fotopapier auch online zu bestellen. Bei Photolux bin ich zum Beispiel fündig geworden.

Ich brauche dabei keine große Auswahl. Schlichtes und vor allem mattes 10×15 Papier zum Ausdrucken von Fotos. Das reicht vollkommen aus. Und seitdem nutze ich auch die Foto-Funktion unseres Druckers wieder häufiger. Denn auch Fotopapier kann „ablaufen“ und zeigt dann Bilder nur noch so an, als wären es Negative. Die Erfahrung mussten wir zuletzt leider machen.

Druckt ihr Fotos selber aus? Oder setzt ihr auf die Terminals in Drogerien und Co.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.