Niedersachsen will Corona-Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

In Deutschland werden aktuell vor allem Erwachsene gegen das Corona-Virus geimpft, eine generelle Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche seitens der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt es bislang nicht. Geht es nach dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil von der SPD, sollte sich dies schnell ändern. Weil zeigte sich zuletzt verärgert über die fehlende Empfehlung, wie unter anderem der NDR berichtet.

Laut Weil sei die Impfung von Schüler:innen ein wichtiges Mittel um die Delta-Variante einzudämmen und dafür zu sorgen, dass die Infektionszahlen nicht erneut ansteigen und das Schulgeschehen nach den Sommerferien gefährden könnten. „Nachdem bis jetzt junge Leute wirklich schon zu den Hauptleidtragenden der Pandemie gehört haben, empfinde ich das, was derzeit geschieht, wirklich als gegen eine junge Generation gerichtet und das finde ich persönlich unerträglich.“, zitiert der NDR den Landesvater Niedersachsens.

Bislang Impfung für Kinder und Jugendliche nur bei Vorerkrankungen

Derzeit würden Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren nur dann geimpft, wenn es entsprechende Vorerkrankungen gäbe. Das empfiehlt zur Zeit auch die STIKO, wie auch die Präsidentin der Niedersächsischen Ärztekammer, Martina Wenker, deutlich macht.

Es gibt allerdings auch Mediziner, die sich längst ein anderes Vorgehen wünschen: Der Vorsitzende der Ärztekammer Hannover, Thomas Buck,  beispielsweise spricht sich dafür aus, Kinder und Jugendliche endlich zu impfen und etwas „für diese Gruppe“ zu tun.

Impfaktion für U18-Impflinge in Ostfriesland

In Ostfriesland wird es bereits am Mittwoch eine Impfaktion für Kinder und Jugendliche geben. Der Mediziner Carsten Brinkmann mit Praxen in Moormerland, Wiesmoor sowie Rhauderfehn lädt zur Impfung für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren ein, sofern diese in Begleitung ihrer Eltern erscheinen. Brinkmann schätzt die STIKO-Empfehlung als falsch ein und hat daher 250 Dosen BionTech Impfstoff bestellt.

Die Impfaktion findet ohne Termin statt, wer zuerst kommt, bekommt auch zuerst eine Impfung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.