FAMILIENDINGENS

Patchwork-Chaos mit drei Kindern

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Die Geburt des eigenen ersten Kindes ist ganz bestimmt der speziellste Tag im Leben junger Eltern. Alles verändert sich, auf einmal ist man nicht mehr ganz alleine da, sondern hat jemanden bei sich, um den man sich kümmern muss. Diejenigen, die dies bereits erleben durften, sprechen von einem ganz besonderen Erlebnis, das man nicht wieder vergisst. Doch manchmal liegt ein ganz anderer großer Tag im Leben der Eltern gar nicht so weit vom Geburtstag des Kindes entfernt, nämlich die Hochzeit. Während sich manche dazu entscheiden, aufgrund einer Schwangerschaft noch vor der Geburt des ersten Kindes zu heiraten, wählen andere lieber einen Termin, der ein paar Monate nach dem zur Welt Kommen des Babys liegt.

Hochzeitseinladung mit Baby News

Beide Möglichkeiten lassen sich aber in jedem Fall gut dazu nutzen, Baby und Hochzeit miteinander in Verbindung zu bringen. Ist das Kind noch nicht auf der Welt, die Braut aber bereits schwanger, so können die Einladungskarten beispielsweise einen kleinen Hinweis über die Ankunft des Nachwuchses oder das Geschlecht des Babys geben. Ist das Kind bereits auf der Welt, dann könnten erste Fotos die Einladung schmücken. Individuelle und schöne Karten und Ideen für die Einladung zum großen Tag gibt es übrigens auf der Seite von Feinekarten zu finden.

Danksagungen

Wer seine Hochzeitseinladung selbst nicht mit dem erwarteten Nachwuchs in Verbindung bringen möchte, der kann aber beispielsweise mit den Dankeskarten so lange warten, bis das Kind auf der Welt ist. Neben einem kleinen persönlichen Brief, in dem man sich bei Freunden und Verwandten für Geschenke und die Teilnahme am Fest bedankt, kann man so auch ein Foto des Neugeborenen beifügen mit einer Mitteilung über den Tag der Geburt, das Gewicht und die Größe des Babys. Vielleicht schlägt man so auch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und bedankt sich für Geschenke, die man zur Geburt des Kindes erhalten hat.
Es ist schon ein großes Verschicken an Karten und Danksagungen, die einen erwarten, wenn man heiratet oder ein Kind bekommt. Doch beides sind ja auch einfach sehr schöne Anlässe und Freunde und Familie freuen sich mit einem. Diese Anteilnahme und mögliche Geschenke sollten in jedem Fall vom Brautpaar, beziehungsweise den jungen Eltern, nicht unbeachtet bleiben. Eine Danksagung, egal in wie schlichtem Umfang, gehört sich unter allen Umständen, selbst wenn man mit dem jungen Nachwuchs und allem anderen sowieso schon genug zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.