Umzug ins neue Kinderzimmer

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Hallöchen!

Es ist gerade mal ein gutes Jahr her, dass unsere Jungs beschlossen haben, zusammen zu schlafen. Zunächst auf zwei Matratzen, dann in zwei aneinandergeschobenen Betten. Das Kinderzimmer-Idyll war perfekt und bis auf wenige Ausnahmen kam es dabei auch nicht zu Streit. Doch das Thema „Zusammen schlafen“ ist seit einigen Tagen vorbei. Liam hatte schon öfter den Wunsch geäußert, ein eigenes Zimmer zu haben, doch so wirklich ernst war es ihm nie. Dann aber hat Jano ihm die Entscheidung abgenommen. Eines Abends kam die Frage auf, ob Jano in Noras Zimmer schlafen könne – dort wäre es ruhiger.

Die erste Nacht lief gut, die zweite ebenfalls. Doch auf Dauer kann Jano nicht in Noras Zimmer bleiben. Was also tun? Wir entschieden uns dafür, das Büro auf dem Dachboden auszuräumen, eine Wand grün zu streichen und Liams Bett eben genau dort zu platzieren. Der Vorteil: Das Zimmer ist komplett ausgebaut und mit einer Außenjalousie versehen. Auf dem restlichen Dachboden wären nur Dachluken gewesen, die wir erst mit einem Rollo oder einer Jalousie hätten ausstatten müssen. Mit der Anleitung hier wäre das zwar machbar gewesen, allerdings wäre der Aufwand deutlich größer gewesen.

Kein Büro mehr, dafür ein drittes Kinderzimmer

Zimmertür statt Büro

Liam hat nun sein eigenes Zimmer. Zwar fehlt noch seine Planeten-Karte an der Wand und ein wenig Dekokrams, aber er ist zufrieden. Er hat seinen ganz eigenen Rückzugsort und vom Schweden haben wir noch einen Teppich fürs Zimmer geholt. Davon kommt ein zweiter noch hinzu. Die Kiste Lego steht oben, seine Bücher und Spiele sind stets griffbereit. Möglicherweise findet zudem bald auch noch ein Aquarium dort seinen Platz.

Grüne Wand im neuen Kinderzimmer

Und auch Jano ist zufrieden und schläft alleine in seinem Zimmer.

Irgendwann wird dann sicherlich auch Nora aus unserem Schlafzimmer ausziehen und ihr eigenes Domizil besiedeln. Das ist allerdings noch eine ganz andere Geschichte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.