Geschenke für den Vater zur Geburt?

Diese Werbung erscheint nur bei Beiträgen, die älter als fünf Tage sind.

Hallöchen,

braucht es ein Geschenk für den Vater nach der Geburt? Ich meine, wenn jemand etwas schenkt, dann meist für das Baby direkt (Gutscheine, Windeln und so weiter) und selbst die Mama wird da meist vergessen. Aber wie sieht es mit dem frischgebackenen Papa aus? Muss es da ein Geschenk geben? Ich habe mit Hauke noch gar nicht direkt darüber gesprochen und so wirklich sehe ich da auch keinen Anlass, aber da gibt es sicherlich auch verschiedene Ansichten.

Wie habt ihr das gemacht? Gab es für den Papa ein Geschenk (von euch, von Freunden oder so) zur Geburt? Oder ist das gar nicht notwendig und wirklich übertrieben?

Ich hatte – wenn überhaupt – auch an gar nichts Großes gedacht. Vielleicht eine Flasche guten Whisky, die ich hier bei Vidamo gefunden habe. Das würde ihn sicher sehr freuen.

In verschiedenen Foren habe ich gesehen, dass diese Diskussion gar nicht so selten und neu ist – vielfach heißt es dort, dass eine Kneipentour doch eine tolle Idee wäre oder ein Lederarmband oder ein Schlüsselanhänger.

Aber vielleicht wäre auch etwas, wovon beide etwas haben ganz toll. Also Hauke und ich – ein Gutschein für einen Besuch im Restaurant (wenn sich denn ein Babysitter findet) fällt mir da direkt ein.

Es sind ja noch einige Wochen hin und das muss ja auch auf keinen Fall direkt im Anschluss an die Geburt sein. Dennoch – und auch wenn das hier öffentlich sichtbar ist – würde ich mich natürlich über einige Vorschläge oder Ideen freuen.

Aber so zum Schluss noch mal von meinem Standpunkt aus: Eigentlich ist ein Geschenk für den Papa doch überflüssig, oder? Das Baby sollte doch Geschenk genug sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.